nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 19:04 Uhr
16.04.2019
Neues aus Sondershausen

Streuobstwiese aus dem Dornröschenschlaf erwacht

Streuobstwiesen sind Biotope mit hoch- oder mittelstämmigen Obstbäumen auf Grünlandvegetation. Vor allem Schlehen, Kirschen, Birnen, Äpfelund Zwetschgen wachsen in diesem geschützten Lebensraum. Was da im Hasenholz/Östertal geschehen ist, hat kn erfahren...

Sie sind wie grüne Oasen in besiedelten Gebieten und ziehen mit ihrem Strukturreichtum viele Tier- und Pflanzenarten an.

Auch Feld und Wiesenbewohner finden auf diesen Flächen ihr Auskommen. Ob in Baumhöhlen oder Erdlöchern, hoch in den Zweigen, im abgestorbenen Holz oder im hohen Gras, Nahrung und Verstecke gibt es auf einer Streuobstwiese reichlich, das ganze Jahr hindurch. So bilden sich neue Lebensgemeinschaften der Baum- und Wiesenbewohner.


Im Frühjahr locken die duftenden Blüten von Obstbäumen ganze Schwärme von Insekten an, die hier ihre erste Nahrung finden. Die im Herbst herab fallenden Früchte sind eine wichtige Nahrungsquelle für Durchzügler wie Wachholderdrossel und Rotdrossel und der Wanderfalter Adrimal, einer der auffälligsten Schmetterlinge unserer heimischen Flora.


So ein Biotop wurde 2011 im Rahmen einer Projektwoche mit der Wezel-Schule angelegt. Im hinteren Bereich der Skatearena im Östertal pflanzten die Schüler Obstgehölze und es entstand eine Streuobstwiese.

Diese lag in den letzten Jahren im Dornröschenschlaf und wurde heute durch das Engagement von Herrn Rasch wiederbelebt. Fleißige Unterstützung erfuhren wir durch zwei Ferienkinder und unseren Bundesfreiwilligendienstler Herrn Friesen. Die Bäume wurde gerichtet und beschnitten, Baumscheiben angelegt und die noch vorhandenen Schilder wieder angebracht. Diese sind allerdings in einem sehr schlechtem Zustand, so dass wir neue Holztafeln mit der entsprechenden Sortenangabe bauen müssen.


Nach einem fachgerechten Baumschnitt durch Herrn Rasch können Süßkirschen, Äpfel, Birnen und Pflaumen wieder reichlich geerntet werden.

Dazu sind alle Bewohner herzlich eingeladen!!

Grüße aus dem HOC
Fotos: Katrin Sieber
Streuobstwiese aus dem Dornröschenschlaf erwacht (Foto: Katrin Sieber)
Streuobstwiese aus dem Dornröschenschlaf erwacht (Foto: Katrin Sieber)
Streuobstwiese aus dem Dornröschenschlaf erwacht (Foto: Katrin Sieber)
Streuobstwiese aus dem Dornröschenschlaf erwacht (Foto: Katrin Sieber)
Streuobstwiese aus dem Dornröschenschlaf erwacht (Foto: Katrin Sieber)
Streuobstwiese aus dem Dornröschenschlaf erwacht (Foto: Katrin Sieber)
Streuobstwiese aus dem Dornröschenschlaf erwacht (Foto: Katrin Sieber)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.