nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 00:10 Uhr
21.05.2019
Kulturszene aktuell

Musik der Extraklasse

Es war schon besonders, was da gestern im Bürgersaal des Bürgerzentrums Cruciskirche dargeboten wurde. Und das Publikum honorierte es mit viel Beifall, besonders für einen jungen Mann...

Was da gestern am Abend dem Konzertpublikum geboten wurde, war schon Musik der Extraklasse.


Die Pianistin Kuniko Kobayashi, der bekannte Nordhäuser Tenor Marvin Scott, die Sopranistin Hyunsun Park und Cellistin Melissa Hart. Ein sehr gut zusammengestelltes buntes Programm mit ausgewählt schönen Melodien aus Barock und Romantik, dabei wurden die Stücke von der Erzählerin Eva Maria Wiegand einfühlsam verbunden.

Mit Stücken von Georg Friedrich Händel (Happy we - Acis und Galatea) und Johann Sebastion Bach (Cello Suite Nr.1) startete das Programm schon beiendruckend.

Was dann aber vor der Pause geboten wurde, war wirklich der Knaller. Eine ältere Dame in der Pause: "Ich könnte den jungen Mann küssen" und eine Zuschauerin rief schon Bravo, ehe er sein Stück beendet hatte.


Und er wurde mit donnerndem Applaus auch gleich nochmals auf die Bühne geholt. Es ging um Lyuta Kobayashi. Mit seiner Klarinette begeisterte und verzauberte er das Publikum und er war das Pausengespräch Nr. 1!

Wer ist dieser junge Mann, wurde da gefragt? Nun, aufmerksamen Lesern von kn oder beim Besuch verschiedener Veranstaltungen zeigte er schon sein Ausnahmetalent.


Erkennen Sie den jungen Mann ganz links. Beim Preisträgerkonzert zum 16. Carl Schroeder Wettbewerb im Haus der Kunst Sondershausen am 03.06.2012 war er 9-jährig bereits unter den Preiträgern.

Im Jahre 2014 beim 51. Bundeswettbewerb Jugend Musiziert (dort muss man erst hinkommen!) gab es mit 25 Punkten die Höchstpunktzahl und den 1. Preis als er Mitglied des Klarinettenensemble war, das aus Eva Büchner (Bad Frankenhausen), Theodor Natu (Nordhausen) und Lyuta Kobayashi (Nordhausen) bestand.

Und seit dem ist ein tatsächliches Ausnahmetalent herangereift. Aus dem wird noch ein ganz Großer Musiker, prophezeite ein Besucher. Und es war nicht nur die Musik allein mit der er Bewunderung hervorrief.

Er spielte die schwierigsten musikalischen Sequenzen des Stückes ohne ein Notenblatt zu haben aus dem Kopf und das über einen Zeitraum von fast 15 Minuten, denn so lange dauerte das Musikstück. Mit seiner Mutti am Klavier, Kuniko Kobayashi, harmonierte er hervorangend, die bei dem schnellen Stück fast Probleme bekam, die Notenblätter um zu blättern.


Das soll aber die Leistung von Marvin Scott und Hyunsun Park nicht schmälern, die mit Arien aus „Tosca“ und „La Traviata“ und Franz Lehars „Die lustige Witwe“ zu begeistern wussten, genauso wie Melissa Hart und Kuniko Kobayashi mit Cello-Suiten von J.S. Bach und Klavierstücken von Franz Liszt.

Es war ein großartiges Konzert, das Schönheit und den Reiz des Frühlings darstellte, da war sich das Publikum einig. Wer das Konzert verpasst hat, ist selber schuld und wer das liest, sollte sich die Namen merken, wenn sie in der nächsten Programmankündigung genannt werden.

Musik der Extraklasse (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Musik der Extraklasse (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Musik der Extraklasse (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Musik der Extraklasse (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Musik der Extraklasse (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Musik der Extraklasse (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Musik der Extraklasse (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Musik der Extraklasse (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Musik der Extraklasse (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Musik der Extraklasse (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Musik der Extraklasse (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Musik der Extraklasse (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Musik der Extraklasse (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.