nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 18:43 Uhr
10.09.2019
Meldungen vom Sport

Positive Bilanz

Zur Mitgliederversammlung des Kyffhäuserkreissportbundes am vergangenen Freitag konnte das Präsidium für das erste Jahr nach der Wahl 2018 ein positives Resümee ziehen. Dazu erreichte kn diese Meldung...

In knapp zwei Stunden hörten die 25 angereisten, stimmberechtigen Vertreter*innen der Mitgliedsvereine Aktuelles und Wissenswertes über den Sport im Kreis.


Nach Grußworten der Ehrengäste Kerstin König (Geschäftsführerin des LSB Thüringen), Volker Stietzel (Vertreter der Landrätin) und Klaus Körber (1. Vizepräsident des KSB Nordhausen e.V.), verlief die Sitzung entsprechend der abgestimmten Tagesordnung. Zunächst berichteten Präsident Andreas Räuber und der Sportjugendvorsitzende Kevin Mangana über den Verlauf des letzten Jahres aus Sicht von Präsidium bzw. Kreissportjugend.

Trotz des leichten Rückgangs an Mitgliedsvereinen und damit Gesamtmitgliedern, waren beide zufrieden mit den umgesetzten Projekten und dem angebotenen Service für die Vereine. Lukas Kellner, Geschäftsführer und Vereinsberater der KKSB, verlaß stellvertretend für Schatzmeisterin Yvonne Töppe den Bericht der Kassenwartin. Für 2018 konnte ein ausgeglichener Jahresabschluss präsentiert werden, zudem wurde der Haushaltsplanentwurf für das laufende Kalenderjahr vorgestellt. Kassenprüfer Ludwig Schreiber bescheinigte die ordnungsgemäße Buchführung und empfahl den Vereinsvertreter*innen die Entlastung des Präsidiums, die diese ebenso wie die gehörten Berichte einstimmig bestätigten. Auch der obligatorische Mitgliedsbeitrag der Mitgliedervereine an den KSB wurde bejaht.


So blieb Andreas Räuber zum Abschluss der diesjährigen Mitgliederversammlung der Dank für das entgegenbrachte Vertrauen sowie die stetige, gute ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen, ohne die es den Sport im Kyffhäuserkreis nicht gäbe.

Kyffhäuserkreissportbund
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.