nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 19:36 Uhr
07.11.2019
Meldungen aus dem Landratsamt

Baustellenreport Kyffhäuserkreis

Die Straßenverkehrsbehörde Kyffhäuserkreis hat wieder den Baustellenreport aktualisiert. Und es gibt Neues zu vermelden. Hier die Einzelheiten...




Hinweis von Seiten der Straßenverkehrsbehörde:

In letzter Zeit konnte mehrfach beobachtet werden, dass Radfahrer in frühen Morgenstunden und am Abend trotz schlechter Sichtverhältnisse und Dunkelheit ohne Licht unterwegs waren. Außerdem waren sie noch dunkel begleitet. Vor allem außerorts sind sie dann oftmals erst sehr spät zu erkennen. Insbesondere bei Gegenverkehr ist es sehr gefährlich.

Neue Verkehrsmeldungen


- Baumaßnahme Verlegung Wasserleitung ab Ortsausgang Wasserthaleben in Richtung Greußen i.Z. L 1041 bis Höhe Anrufschranke, ca. 500m

Ab 11.11.201 Wasserthaleben in Richtung Greußen bis Höhe Anrufschranke auf Länge von ca. 500m
Umleitung wird ab Wasserthaleben über Otterstedt – B 4 - Greußen nach Clingen und Westgreußen sowie in umgekehrter Richtung ausgeschildert
Dauer der Maßnahme: voraussichtlich bis 20.12.2019

- Baumaßnahme am Rad-/Gehweg zwischen Oldisleben und Sachsenburg

Die Deckensanierung i.Z. des gemeinsamen Rad-/Gehweges befindet sich in der Vorbereitung, für Radfahrer und Fußgänger ist eine Umleitung über den Unstrut- Radweg zwischen Unstrutbrücke Oldisleben und Flutgrabenbrücke bei Sachsenburg vorgesehen
Beginn der Bauarbeiten und Umleitungsführung werden rechtzeitig vorher mitgeteilt

- Verkehrsraumeinschränkungen i.Z. B 4 Ortsumfahrung Sondershausen wegen Kontrollprüfungen

Am 11.11.2019 kommt es in der Zeit von 09.30 Uhr bis voraussichtlich 11.30 Uhr zu örtlichen Verkehrsraumeinschränkungen wegen der Durchführung von Kontrollprüfungen

- Baumaßnahme Kabelverlegung in der Lindenstraße in Ebeleben

Im Zeitraum vom 13.11.2019 bis voraussichtlich 20.12.2019 kommt es wegen Kabelverlegung für die Telekom zu einer halbseitigen Fahrbahnsperrung mit Ampelregelung

- Unterhaltungsmaßnahmen an Bundes-, Landes-, Kreis- und kommunalen Straße können im gesamten Kreisgebiet zu örtlich begrenzten Verkehrsraumeinschränkungen führen

Hier die kompletten Meldungen:
Baustellenreport Kyffhäuserkreis
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

07.11.2019, 20.31 Uhr
tannhäuser | Dunkel gekleidete Radfahrer...
...ohne Licht?

Kann nicht sein, es sind doch immer die Autofahrer bei Unfällen schuld, oder?

0   |  0     Login für Vote
07.11.2019, 20.55 Uhr
El loco | Tannhäuser - Nein! Bitte lesen....
Sie waren dunkel begleitet. Wahrscheinlich von finsteren Gestalten, Kobolden oder einfach nur der Nacht.

0   |  0     Login für Vote
07.11.2019, 21.46 Uhr
Kobold2 | Tannhäuser
Man sieht nur was man sehen will, oder was die Medien explizit erwähnen!
Gerade in den letzten Wochen, mit teilweise dichtem Nebel in den Morgenstunden waren eine ganze Reihe der ach so "fehlerfreien Zunft"
mit ihrem heiligen Blechle zu bewundern, die sich gedankenlos, oder unbetreut denkend, auf ihre tolle Lichtautomatik verlassen haben.
Dabei hat sie auch das logische Denken und der technische Sachverstand verlassen...
Fazit das leuchtende Tagfahrlicht ist im Gegenverkehr recht spät auszumachen und Rücklicht leuchtet gar nicht! Für alle drum herum ein spannendes Abenteuer, sich dabei im Verkehr bewegen zu müssen, obwohl auch im Radio auf dieses Risiko hingewiesen wurde! Das traurige ist nur, das man mit diesem gedankenlosen Fehlverhalten, andere in Bedrängnis bringt
Der gern gebrachte Einwand, " ist doch nix passiert " stimmt meist nur, weil alle anderen aufmerksam genug waren und nicht, weil man selbst so wahnsinnig tolle Fähigkeiten hat!
Wie ich schon öfter schrieb, Deppen gibt's an jeder Front, nur der prozentuale Anteil variiert hin und wieder.

0   |  0     Login für Vote
07.11.2019, 22.09 Uhr
tannhäuser | Oh je, El loco!
Danke für den Hinweis. Da habe ich ja aus "begleitet" sogar "gekleidet" gemacht...

Die dunklen Fakenews-Mächte seien mit mir!

Niemand hat behauptet, dass ALLE Autofahrer fehlerlos sind, Kobold2! Aber auch sind nicht ALLE Radfahrer und Fußgänger fehlerfrei.

Sie lesen und kommentieren wie wir alle auch selektiv. Nur werfen Sie das gerne mal Anderen vor.

Das ist weder gut noch böse, macht Sie aber deshalb auch nicht zu der moralischen Instanz, die Sie hier gelegentlich darstellen wollen.

0   |  0     Login für Vote
07.11.2019, 23.10 Uhr
Mr0815 | Wieder mal...
das Thema verfehlt.
Aber gut, ich hoffe es geht ihnen besser, da sie nun wieder undifferenziert über die schlimmen Autofahrer herziehen konnten.
Zuerst bringen alle Eltern ihre Kinder mit dem Auto am besten direkt bis ins Klassenzimmer. Komisch, dafür sind die Schulbusse aber gut gefüllt.

Dann wird allen Autofahrern vorgeworfen, wild zu parken und keinen unnötigen Schritt zuviel zu machen. Stimmt, deswegen nutzt meine Familie den Parkplatz am Kaufland, wenn mal was im Landratsamt zu erledigen ist und nutzt den Weg für einen Spaziergang durch den Park. Sicher gibt es schwarze Schafe, aber das betrifft definitiv nicht alle Autofahrer.
Was aber den Wegfall des „Parkplatz für werdende Eltern„ am Krankenhaus angeht, so muss man hier der Stadtverwaltung und Herrn Grimm Ignoranz vorwerfen.
Warum? Das kann sich jeder selbst ausmalen, der mit einer Hochschwangeren vom Parkplatz an der Wipper, über eine stark befahrene Straße hetzen durfte, nur weil Taxen das Rondell und lauffaule Besucher den kleinen Parkplatz direkt am Haupteingang belegen.

Und zu guter letzt Winterreifen. Ich hab mal gelernt, den Witterungs und Sichtverhältnissen angepasst zu fahren.
Auf gefrorener Straße oder unklaren Straßenverhältnissen schleiche ich auch mit 150PS und Winterreifen. Das ist meine Sicherheit und wer denkt, ESP und Winterreifen hebeln physikalische Gesetze aus, darf gerne überholen und schneller fahren, anstatt hinter mir ins Lenkrad zu beißen. Soll sich dann aber nicht beschweren, wenn er der Depp ist und die Fahrt abrupt im Straßengraben endet, wenn zum fehlenden logischen Denken und mangelnden Sachverstand auch noch Pech kommt, um mal bei ihrem Sprachgebrauch zu bleiben.

0   |  1     Login für Vote
08.11.2019, 04.49 Uhr
Kobold2 | Da haben wir es wieder
Mit den betroffenen Hunden....
Man liest, was man lesen will.
Ich habe niemals alle in einen Topf geworfen. Der Vorwurf ist einfach falsch !
Im obigen Beitrag steht " eine ganze Reihe " umd das sind nach meinem Verständnis, im deutschen Sprachgebrauch, noch lang nicht "alle ". Genauso differenziert schreibe ich auch in anderen Beiträgen, denn Pauschalisierungen, sind keine gute Diskussionsgrundlage, eher was für gegenseitige Anfeindungen. Ihr "Parkplatzverhalten" finde ich löblich, auch bei uns läuft das ähnlich ab, wenn das Auto mal in der Stadt benutzt werden muss. Das ist aber n.m.E. eher Ausnahme, als Regel !
lch verstehe aber nicht, welchen Zusammenhang sie zwischen Motorleistung und der Geschwindigkeit auf Winterreifen konstruieren? Mir steht sowohl privat, als auch dienstlich mehr zur Verfügung .
Abgesehen davon, das sie den damaligen Beitrag völlig verdrehet und entstellt haben.!
Aber es war gestern sicher ein anstrengender Tag;)

0   |  0     Login für Vote
08.11.2019, 09.33 Uhr
Mr0815 | Das Problem ist,
daß ich mich nicht als getroffener Hund fühle, da ich mir über meine eigenen kognitiven Leistungsfähigkeiten im Klaren bin und mir auch beigebracht wurde, wie ich in der Regel in der Öffentlichkeit auftreten sollte.
Mir passt lediglich ihre Art nicht, jeden Mitmenschen der sich nicht im Rahmen ihrer persönlichen Erwartungen bewegt, als dumm, faul oder rassistisch einzustufen.
Und genau da wird mein Tag dann auch anstrengend, wenn ich sowas lesen muss. Aber besser nur ein anstrengender Tag, als ein anstrengendes Leben, stimmt‘s?

Der Zusammenhang zwischen Pferdestärken und Winterreifen erklärt sich in meinem Kommentar eigentlich von selbst, aber gerne helfe ich ihnen dabei, diesen ebenfalls zu erfassen..
Auch wenn man bauartbedingt schneller fahren -könnte-und Winterreifen hat, passt man seine Geschwindigkeit den Straßenverhältnissen entsprechend an. Nicht jeder der bei unklaren Witterungsverhältnissen „schleicht“ fährt mit Sommerreifen, sondern möchte vielleicht nur schadlos und gesund nach Hause kommen und da ist es egal ob sie in ihrem Rennhobel dahinter ins Lenkrad beißen oder nicht.
Im übrigen sind sie ab jetzt mein Held, da sie beruflich ein Fahrzeug fahren, welches über viel Leistung verfügt.
Im privaten Bereich halte ich es dagegen für reichlich bigott, einerseits ein Autohasser zu sein und gleichzeitig ein Fahrzeug zu fahren, welches deutlich mehr als die benötigte Leistung hat.

Abschließend muss ich sagen, kommt mir ihre Taktik aus aktuellen Anlässen und den damit verbundenen Vorwürfen sehr bekannt vor. Zuerst polarisieren auf Teufel komm raus und dann zurückrudern und revidieren, bringt nur tatsächlich wenig, wenn man eine ernsthafte Diskussion führen möchte. Deswegen versuche ich das auch garnicht erst weiter, es ist vergeudete Lebenszeit.
Für sie sind halt alle Nordthüringer Rassisten und der Grund dafür, warum sich kein ausländischer Arzt hier niederlassen möchte. Und der Rest halt nicht auf ihrem intellektuellen Niveau.
Erinnert mich so ein bißchen an den Geisterfahrer, welcher sich über hunderte entgegenkommende Fahrzeuge ärgert, aber sei’s drum es ist ihre Meinung.

Wenn ich tatsächlich das lesen würde, was ich lesen will, hätte auf Tannhäusers Kommentar ein einfacher Hinweis genügt, daß man sich als Autofahrer an nebligen Tagen nicht auf die automatischen Lichtassistenten verlassen sollte, da der Sensor nur hell und dunkel unterscheiden kann, aber keine Sichtweiten und dadurch das im Vergleich zum Abblendlicht schwächere Tagfahrlicht und besonders die nicht leuchtenden Rücklichter eine Gefahr für sich selbst und Andere ist.
Aber dann kann man eben Mitmenschen nicht mehr Inkompetenz bei der Bedienung von Fahrzeugen oder generell intellektuelle Defizite unterstellen.
Problematisch wird es dann aber, wenn diese Einschätzungen rein subjektiv sind und man den Eindruck erweckt, daß man eigene Unzulänglichkeiten auf die Allgemeinheit projizieren muss.

Danke und habe die Ehre.

0   |  1     Login für Vote
08.11.2019, 12.18 Uhr
tannhäuser | Ja so ist das...
...da schreibe ich mal wirklich nur einen kurzen Kommentar und dann entwickelt sich daraus ein Chat, der hier berechtigterweise nicht gewünscht ist.

Deshalb erwidere ich die Ehrerbietung von Mr0815 und bin nach folgenden Worten auch raus:

Ja, ich kommentierte den Hinweis auf dunkelgekleidete Radfahrer ohne Licht gewohnt sarkastisch in der Erwartung auf mindestens eine Antwort und wurde nicht enttäuscht

Aber es ging mir um Radfahrer und nicht um rollende Bequemlichkeitsoasen oder das Von-O-Bis-O-Reifen(Räder)-Prinzip. NUR um Menschen auf 2 Rädern, die AUCH Fehler machen.

Habe fertig und Halte zu Gnaden!

0   |  0     Login für Vote
08.11.2019, 19.17 Uhr
Kobold2 | ja leider Tannhäuser
läuft es manchmal nicht wie gewünscht. Sie wissen selbst, wie schnell hier gern die Keule gegen Radfahrer rausgeholt wird, u.a. bei spezifischen Autothemen, wie letztes über den Blitzermarathon.
Ich konnte ja nicht ahnen, das Mr0815 aus den Untiefen meiner Beiträge wieder mal alles mögliche zusammen sucht und mit seinen haltlosen Unterstellungen hier die Stimmung vermiest und vom Thema abweicht.
@Mr0815 ich weis nicht, welcher Unmut sie antreibt , da sie hier Sachverhalte hineininterpretieren und Worte verwenden, die nie über meine Tastatur gegangen sind und auch nicht werden. Das wird auch durchs wiederholen nicht besser.
Es ist ja nett, das sie meine Beiträge lesen, aber warum tuen sie sich das an, wenn es sie anstrengt?
Ich finde es nur verwerflich, das sie mein Leben bestimmen wollen. Einerseits mit ihren haltlosen Interpretationen und andererseits in welcher Leistungsklasse ich Auto zu fahren habe.
Das lesen meiner Beträge, weist schon erhebliche Lücken auf, aber ich werde sie ein wenig füllen, weil sie auch hier wieder sehr weit daneben liegen.
Es ist ein netter Versuch mir Heldenhaftigkeit andichten zu wollen, aber mein Dienstfahrzeug, hat für den beabsichtigten Einsatz, eher die Standardmotorisierung. Also nix Held, sondern alles normal. Aus einem vagen Hinweis über die Motorleistung mir einen "Rennhobel" andichten zu wollen, ist genauso daneben. Mein PKW ist dafür angeschafft, um auch mal einen Anhänger zu ziehen.
Das wichtigste Kriterium dafür ist nicht die Leistung, sondern das Drehmoment! Es tut mir leid, das der von mir favorisierte Hersteller, damals nur diese eine, in Frage kommende Motorisierung mit Euro 5 Norm im Programm hatte. Leistungsdiskussionen sind was für den Stammtisch. Um die Performance eines Autos zu beurteilen gehört etwas mehr dazu, als sich über PS zu unterhalten.
Ihre Winterreifendisskusion ist ebenso an den Haaren herbei geschrieben. Ich habe mich damals ausnahmslos über Sommerreifen im Winter ausgelassen, ja in einer provozierenden Art, deren Hintergrund nicht, wie sie interpretieren, Überheblichkeit ist, sondern tiefgründiger liegt. ( so wie alle meine etwas provozierenden Beiträge).
Aber suchen sie selbst!
Aber zu dem Thema meine besten zwei selbst erlebten Storys..
Der eine meinte, sich die Montage der vorhandenen Winterreifen zu sparen, weil man ja nur in der Stadt umherfährt und es ja nicht so schlimm sei. Bis er da halt doch mir der Kiste gegen eine Mauer geschlittert ist. Da war der Preis fürs Reifen wechseln eher ein Trinkgeld, für die anstehenden Reparaturkosten!
Der Andere kam bei gut winterlichen Straßenverhältnissen mit Sommerreifen auf seiner Limosine daher und hat sich noch gefreut, das es so schön rutscht. Meine Frage, warum er denn bei dem Wetter nicht mit Winterreifen fährt, hat er damit beantwortet, das die Kiste ja Allrad hat?? Meine Antwort, das das beim Bremsen aber nicht hilft, hat er mit einem ungläubigen Blick erwidert.
Es ist nun mal nach meiner Erfahrung, eher die Regel, als die Ausnahme, das sich viele über ihr Fehlverhalten nicht im Klaren sind und eher noch gereizt reagieren.
Auch daher meine ab und zu, etwas provokante Linie.

In diesem Sinne empfehle ich mich ebenfalls

0   |  0     Login für Vote
09.11.2019, 10.15 Uhr
Frank1966 | Baustellenreport...
...und ein wunderbares Beispiel dafür, wie eine sinnentleerte Diskussion entsteht. Echt krank.

1   |  0     Login für Vote
09.11.2019, 17.15 Uhr
tannhäuser
Der Beitrag wurde deaktiviert – Kein Bezug zum Artikel.
09.11.2019, 19.10 Uhr
tannhäuser | Der Baustellenreport...
...begann aber nun mal mit dunkelbekleideten Radfahrern ohne Licht und deshalb erfolgte die anschliessende Diskussion nicht am Thema vorbei.

Aber ich kann auch thematisch korrekt beitragen und sagen, dass es trotz der Bauarbeiten in der Nexö gar nicht sooo schlimm aufwändig ist, vom Borntal über die Panzerstraße zum Geldautomaten nach Jecha zu gurken.

1   |  0     Login für Vote
10.11.2019, 06.50 Uhr
Kobold2 | Wenn sie
die Fahrstecke meinen habem sie sicher recht. Schlimm wird es erst am Ziel der Fahrt .
Der Automat war gestern ausser Betrieb und letztes Wochenende auch schon.

0   |  0     Login für Vote
10.11.2019, 07.37 Uhr
tannhäuser | Muss ich bestätigen...
...bei meinem letzten 5 Besuchen hat viermal keiner der 3 Automaten funktioniert. Montags scheint da auch "Ruhetag" zu sein.

Da sind wir sozusagen auch bei einer Baustelle, die von der Sparkasse entweder stiefmütterlich behandelt oder auf Verschleiß gefahren wird.

Ich fürchte sogar, dass dasselbe Schicksal wie der Filiale am Wippertor droht.

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.