nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 16:00 Uhr
24.07.2020
Meldungen aus dem Landratsamt

Zahl der Kontaktpersonen gestiegen

Über die neuinfizierten Corona-Fälle hatte kn bereits gestern kn informiert. Heute aktualisierte das Landratsamt die weiteren Zahlen...

Zahl der Kontaktpersonen gestiegen (Foto: Landratsamt) Zahl der Kontaktpersonen gestiegen (Foto: Landratsamt)

Zum Vortag sind zwei positive Fälle hinzugekommen. Eine Tagespflegeeinrichtung im Altkreis Artern musste in diesem Zusammenhang geschlossen werden. Die Zahl der Kontaktpersonen in Quarantäne ist zum Vortag um 14 Personen angestiegen. Weitere Testergebnisse werden am Samstag erwartet.

Kontaktpersonen werden wie folgt im Kyffhäuserkreis betreut:

Im ehemaligen Altkreis Artern 19 Kontaktpersonen (Index- Fall ist im Landkreis Sömmerda, Berlin und Kyffhäuserkreis) und im ehemaligen Altkreis Sondershausen 4 Kontaktpersonen (Index-Fälle sind im Landkreis Sömmerda und Landkreis Lippe)

Antje Hochwind-Schneider
Landrätin
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

24.07.2020, 17.29 Uhr
El loco | Was soll das Frau Hochwind?
26 Jahre nach der Kreisfusion noch in Altkreis Arten und Altkreis Sondershausen zu unterteilen, ist in meinen Augen schon arg grenzwertig. Das zeigt mir, dass in manchen Köpfen noch immer altes Denken vorherrscht. Schlimm nur, dass eine solche Trennung offensichtlich ganz bewusst von der Landrätin des Kyffhäuserkreises vorgenommen wird.
Die Zahlen zu den getesteten Personen hingegen werden nach wie vor verheimlicht.
Gut, dass bald wieder Wahlen sind...

2   |  0     Login für Vote
24.07.2020, 17.30 Uhr
Frank1966 | Sehr geehrte Frau Landrätin!
Wieviele Personen wurden bisher im Kyffhäuserkreis auf das Virus getestet? Ich bitte höflichst, diese sehr wichtige Zahl künftig in der Statistik, mit aufzuführen. Vielen Dank im Voraus.

Das vorgelegte Zahlenkonstrukt bleibt ansonsten undurchsichtig. Oder hat die Nichtveröffentlichung dieses Wertes, etwas mit einer anderen Wahrheit zu tun?

Ein Beispiel:
Pressemeldung vom 18.02.2019 um 10:02 Uhr auf Kyffhaeuser.de. Unter anderem ist dort folgendes zu lesen:
"Wer geimpft ist, kann die Grippe nicht verbreiten und schützt somit auch andere Menschen, für die die Grippe gefährlich sein kann."

Hingegen schreibt das Robert Koch Institut am 03.09.2019 auf rki.de:
Unabhängig von der Art des Impfstoffes kann es auch bei geimpften Personen zu einer Infektion mit dem Influenzavirus kommen (Impfversager). Häufig verlaufen solche Infektionen dann mit milderen Krankheitssymptomen oder völlig unbemerkt. In diesen Fällen können Influenzaviren ausgeschieden und auf Kontaktpersonen übertragen werden.

Ich will das jetzt lieber nicht kommentieren.

3   |  0     Login für Vote
24.07.2020, 18.43 Uhr
Kobold2 | Stimmt El loco
30 Jahre nach der Wiedervereinigung immer noch von Ost und West zu sprechen, ist genauso peinlich.
Zu den Zahlen... es hätte schlimmer kommen können und offen wir, das der jetzige Trend sich noch verbessert.

0   |  1     Login für Vote
24.07.2020, 19.16 Uhr
Frank1966 | Fallzahlen Influenza Kyffhäuserkreis
Quelle - proplanta.de

2009 - 320
2010 - 14
2011 - 139
2012 - 31
2013 - 267
2014 - 11
2015 - 308
2016 - 111
2017 - 86
2018 - 284
2019 - 108
2020 - 40

Es darf sich jeder seinen Teil denken. Da es sich bei Covid-19 sowie Influenza um RNA-Viren handelt, vergleiche ich auch keine Äpfel mit Birnen.

Dem Influenza-Monatsbericht des RKI ist zu entnehemn:

Seit der 8. KW 2020 werden Sentinelproben auch auf SARS-CoV-2 untersucht. Es gab bisher 13 (0,7 %) Nachweise von SARS-CoV-2 in 1.883 untersuchten Proben der virologischen Surveillance der AGI. Seit der 16. KW 2020 gab es keine Nachweise von SARS-CoV-2 mehr im Sentinel.

Quelle: Arbeitsgemeinschaft Influenza des RKI

Übrigens war der heilige R-Wert bereits vor dem Lockdown am 23.03.2020 unter 1.

Quelle: Epidemiologisches Bulletin vom 23.04.2020 - Seite

1   |  1     Login für Vote
24.07.2020, 19.59 Uhr
Micha123 | Anzahl Test COVID-19
@Frank1966,
dass es keine genaue Anzahl über die Information der durchgeführten Tests gibt, kann darin liegen, dass diese Infos nicht veröffentlicht werden müssen.
Viele testen und am Ende wird nur gemeldet, wer positiv ist.

Ich bin mir nicht ganz sicher.. aber ich denke, dass es bei anderen meldepflichtigen Krankheiten ähnlich ist. Zum Beispiel weiß man, die Anzahl derer, welche HIV haben. Aber wie viele Menschen wurden daraufhin getestet?
Und so lange diese Krankheit nicht zu Ausbruch kommt, bleibt sie auch unbemerkt aber kann andere Menschen anstecken.

Trotzdem stimme ich Ihnen vollkommen zu, dass ein genaues Bild nur entstehen kann, wenn die Anzahl der Untersuchungen auf COVID-19 mit aufgelistet wird.

Es gibt im Moment 3 Infizierte im Kreis. Es gibt eine Dunkelziffer derer, die nicht getestet wurden sind, die vielleicht kaum Anzeichen der Krankheit haben aber Überträger sind.
Diese Anzahl der "registrierten, positiv getesteten Personen" würde ich mindestens mit dem Faktor 15 multiplizieren. Und dann hat man die Dunkelziffer.

Warten wir einfach noch einige Wochen ab... denn die Zahlen werden weiter steigen.

Und sehen wir uns doch wieder einmal um, was über den Kyffhäuserkreis hinaus los ist. Jedes Bundesland bäckt bezüglich COVID-19 seinen eigenen Kuchen. In Europa gibt es auch keine einheitlichen Richtlinien. Weltweit? Da herrscht erst recht keine Übereinkunft.

Und jetzt ein wenig Ironie... So bin ich gespannt, wenn es irgendeinem Land/Institut gelingt, ein Wundermittel zu erschaffen, welches vielleicht für Immunität gegen COVID-19 oder ähnliche Krankheiten hilft... Jeder wird es haben wollen, schnell und günstig. Da kann es passieren, dass statt Milliarden an Geldern auch die Panzer rollen und sich die Deckel der Raketensilos öffnen...
Und danach stellt man fest, dass man keinen Impfstoff mehr braucht... weil keiner mehr da ist.

2   |  0     Login für Vote
25.07.2020, 18.29 Uhr
tannhäuser | Kinderkram...
...oder pubertäre Machtspielchen. Beides dasselbe bürgernervende Provinztheater.

Leute wie Blümel, die am liebsten den KYF verlassen wollen und die Landrätin, die Graue Eminenz oder wer immer solche Pamphlete raushaut, befeuern solche Animositäten.

Wie Kobold2 richtigerweise erwähnte, geht's auf der großen Bühne nicht anders zu.

Nur wer sind hier die Unionstruppen und wer die Konföderierten ;))

1   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.