nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 08:17 Uhr
18.11.2020
Neues aus Sondershausen

Wieder Vandalismus am Radweg

Das man am Unstrut-Werra-Radweg in der Region Sondershausen mit Vandalismus zu kämpfen hatte, ist nicht neu. Aber es gab eine »neue Qualität«, wie Bilder zeigten, die kn heute erreichten...


Das immer Bereich der Wipperbrücke (Jecha in Richtung Berka) Verkehrszeichen und Ähnliches mit Farbe beschmiert wurden, hat kn bereits öfter berichten müssen.

Wieder Vandalismus am Radweg (Foto: privat - Steffen Kellermann) Wieder Vandalismus am Radweg (Foto: privat - Steffen Kellermann)

Jetzt erreichte der Vandalismus eine neue Qualität. Die sich vor der Wipperbrücke befindliche Sitzgruppe wurde recht heftig in Mitleidenschaft gezogen. Die Randalierer setzten Werkzeuge ein.

Wieder Vandalismus am Radweg (Foto: privat - Steffen Kellermann) Wieder Vandalismus am Radweg (Foto: privat - Steffen Kellermann)

Auch eine Feuer wurde gemacht. Wann das Ganze genau geschah, ist bisher nicht bekannt. Wie der Ortsteilbürgermeister von Berka Steffen Keller gegenüber kn mitteilte, wurde bei der Polizei Anzeige erstattet.

Wer hat am Radweg etwas bemerkt und kann Angaben machen? Wer hat in dem Bereich den Feuerschein des Feuer bemerkt?

Wer Angaben machen kann, wendet sich bitte an die Polizei in Sondershausen unter der Telefonnummer 03632 / 6610.

Fotos: privat
Wieder Vandalismus am Radweg (Foto: privat - Steffen Kellermann)
Wieder Vandalismus am Radweg (Foto: privat - Steffen Kellermann)
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

18.11.2020, 14.43 Uhr
Kobold2 | Dabei
Wurde ich gestern noch beim Verweis auf solche Deppen mit einem Kindergartendaumen " abgestraft". Solche Leute scheinen auch noch ihre Fans zu haben.....

0   |  2     Login für Vote
18.11.2020, 18.08 Uhr
tannhäuser | Die haben keine Fans...
...sondern feiern sich selbst gegenseitig.

Solange sowas als Dummejungenstreich durchgeht und ACAB nicht strafrechtlich relevant ist, wird sich das nicht ändern mit den bunten Verschönerungen von Fassaden und Bänken.

1   |  0     Login für Vote
18.11.2020, 22.04 Uhr
Kobold2 | Scheinbar wohl doch
Das es hier auch um Verschwendung von Steuergeldern und das Allgemeinwohl geht, ist bei dem Ego offensichtlich nebensächlich.
Bei machen gehört ein Brett vorm Kopf wohl doch schon zum Grundrecht...

0   |  0     Login für Vote
18.11.2020, 22.18 Uhr
tannhäuser | Mutwillen und Gedankenlosigkeit....
...sind hier Geschwister im Geiste.

Neulich haben Sie Pferdeäpfel auf dem Weg erwähnt.

Was immer wir hier besprechen interessiert die Verursacher nicht.

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.