tv nt eic kyf msh nnz uhz
Di, 11:29 Uhr
30.11.2021
Landesmusikrat Thüringenninformiert:

Schütz-Jahr 2022 mit eigener Website

Thüringen ehrt 2022 den wahrscheinlich bedeutendsten Komponisten des deutschen Frühbarocks, den 1585 in Bad Köstritz geborenen Heinrich Schütz. Das Schütz-Jahr 2022 orientiert sich mit seiner 350-jährigen Spannweite auf sein Todesjahr 1672...

033
Auch in Thüringen dürfen wir dies zum Anlass nehmen, an diesen „Vater unserer modernen Musik" und den „allerbesten Teutschen Componisten" zu erinnern.

Er gehört zu jenen wichtigen Kulturvermittlern, die im Rahmen des damals in Europa üblichen Kulturtransfers die neueste und modernste Musik der Zeit in Italien kennenlernen durften und diese Kenntnisse über die Alpen nach Norden brachten. Und so prägte Schütz wie kaum ein anderer Komponist das musikalische Schaffen in seiner Heimat über Generationen hinweg. Diese Spuren finden sich noch heute an vielen Musikorten in Thüringen, an denen die von den Kantoren und Organisten ausgebildeten Adjuvantenchöre die moderne mehrchörige Musik von Schütz selbstverständlich zur Aufführung bringen konnten.

Der Landesmusikrat hat mit Unterstützung der Thüringer Staatskanzlei für dieses Jubiläumsjahr unter der Domain www.schuetz-thueringen.de eine eigene Website erstellt, worauf eine Übersicht aller Konzerte und Veranstaltungen des Schütz-Jahres in den kommenden Wochen gesammelt und veröffentlicht werden. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf dem Zeitraum zwischen Geburtsdatum und Sterbedatum des Komponisten, dem 8. Oktober bis 6. November 2022. Die Website ist seit heute online.

Unter den Veranstaltungen werden ganz unterschiedliche Formate und Veranstalter zu finden sein. So bietet z.B. die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland Schütz für den praktischen Gebrauch: für die Sonn- und Feiertage eingerichtet, können sich Chöre und Instrumentalensembles die Wochenpsalmen in Gestalt des Becker-Psalters auf einer Website herunterladen. Als „Echo“ des 21. Jahrhunderts werden darüber hinaus für einige ausgewählte Sonntage zusätzlich kurze zeitgenössische Leitvers-Vertonungen dreier Thüringer Komponisten angeboten.

Für den Landesmusikrat bildet ein gemeinsames, sich über das ganze Jubiläumsjahr streckende Projekt der Landesjugendchöre Thüringens, Sachsens, Sachsen-Anhalts und Hessens den Höhepunkt des Schütz-Jahres. Neben Kompositionen von Heinrich Schütz werden auch Werke seiner Vorgänger, seiner musikalischen Erben aber auch eine Uraufführung eines eigens für dieses Projekt geschriebenen Werkes zu hören sein. Das Festkonzert erklingt in allen teilnehmenden Ländern. Das Thüringer Konzert ist für den 31. Oktober 2022 in Schmalkalden geplant.
Constanze Dahlet
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital