eic kyf msh nnz uhz tv nt
Do, 12:23 Uhr
01.12.2022
Super E10 rund 8 Cent, Diesel rund 14 Cent günstiger

Preise für Super E10 und Diesel deutlich gefallen

An den Zapfsäulen in Deutschland ging es für die Kraftstoffpreise im November wöchentlich in eine Richtung: bergab. Das spiegelte sich auch in den monatlichen Mittelwerten wider...

Anzeige MSO digital
Nach Auswertung des Verbraucherinformationsdienstes Clever Tanken kostete der Liter Benzin im Monatsmittel rund 1,8363 Euro. Das entspricht einem Minus von etwa 8 Cent gegenüber dem Vormonat. Diesel kostete mit 1,9749 Euro pro Liter rund 14 Cent weniger als im Oktober. „Die bundesweiten Durchschnittspreise für Super E10 sind Ende November teilweise auf Werte gefallen, die zuletzt an vereinzelten Tagen im August aufgerufen worden waren also vor dem Ende des Tankrabatts.

Diesel war zuletzt im März dieses Jahres teilweise so günstig wie Ende November. Hauptgrund für die geschmolzenen Kraftstoffpreise waren die niedrigen Rohölnotierungen im vergangenen Monat. Dennoch dürfte der Preissturz nur eine kurze Erholungsphase gewesen sein. Denn ab dem 5. Dezember greift die erste Stufe des Öl-Embargos gegen Russland. Dann könnten die Rohölnotierungen wieder steigen und damit auch die Kraftstoffpreise", sagt Steffen Bock, Gründer und Geschäftsführer von Clever Tanken.

Obwohl sich Autofahrer im November über fallende Kraftstoffpreise gefreut haben, ist der Vergleich mit dem Vorjahresmonat ernüchternd. So hatte der Liter Super E10 im November 2021 im bundesweiten Monatsschnitt rund 1,6858 Euro gekostet, also 15 Cent weniger als im zurückliegenden Monat. Vier Tankfüllungen à 60 Liter kosteten damals etwa 404,59 Euro. Das waren 36,12 Euro weniger als im vergangenen Monat. Der Liter Diesel hatte vor einem Jahr rund 1,5653 Euro gekostet und somit 41 Cent weniger als im November 2022. Für vier Tankfüllungen zahlten Autofahrer ein Jahr zuvor also etwa 98,30 Euro weniger als im zurückliegenden Monat.

Benzin-Diesel-Schere sechsten Monat in Folge umgekehrt
Der Preisunterschied zwischen Super E10 und Diesel lag im November bei minus 0,1386 Euro pro Liter. Damit hat sich die Differenz zwischen Diesel- und Benzinpreis gegenüber Oktober (minus 0,1991 Euro) um rund 6 Cent zugunsten von Diesel verringert. Allerdings ist die Benzin-Diesel-Schere den nunmehr sechsten Monat in Folge umgekehrt. Diesel ist also weiterhin teurer als Benzin.
Autor: red

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

Kommentar hinzufügen
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
055