tv nt eic kyf msh nnz uhz
Fr, 18:16 Uhr
12.08.2016
Landespolitiker äußern sich

Mit Politikerin diskutieren

Am nächsten Montag findet eine Bürgersprechstunde der SPD-Landtagsabgeordneten Dorothea Marx in Sondershausen statt. Anmeldung wäre von Interesse...

Am Montag, dem 15. August 2016 haben interessierte Bürgerinnen und Bürger in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr erneut die Möglichkeit, mit der SPD-Landtagsabgeordneten Dorothea Marx persönlich ins Gespräch zu kommen. Ihre Bürgersprechstunde findet im Wahlkreisbüro in Sondershausen, Hauptstraße 7, statt.

Anzeige MSO digital
„Eine Sprechstunde ist für die Bürgerinnen und Bürger die einfachste und unkomplizierteste Möglichkeit, mit mir bei einer Tasse Kaffee über Probleme und Fragen, aber auch Anregungen und Ideen ins Gespräch zu kommen. Der persönliche Austausch ist mir sehr wichtig“, so die SPD-Politikerin.

Um unnötige Wartezeit zu vermieden und die verfügbare Zeit optimal auszunutzen, können Interessenten ihr Anliegen gerne vorab per E-Mail an info@marx-heute.de oder telefonisch unter 03632/542838 anmelden.
Autor: khh

Kommentare
tannhäuser
14.08.2016, 20.14 Uhr
Warum anmelden?
Damit genügend Kaffee im Haus ist oder werden vorher die Namen und Anliegen der Interessenten geprüft? Wird Andrang erwartet, der die räumlichen Kapazitäten sprengt?

Dann würde Frau Marx mit gutem Willen sicherlich eine passendere Örtlichkeit finden.

Die Wähler, mit denen man im Wahlkampf in der Hauptstrasse unter den bunten Schirmen "ins Gespräch kommen möchte", kann man doch vorher auch nicht selektieren.
Kommentare sind zu diesem Artikel nicht mehr möglich.
Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.
Anzeige MSO digital

Cookies

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.
Cookies akzeptieren
nur technisch notwendige