nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 08:39 Uhr
16.08.2018
Meldung aus dem Landratsamt

Landrätin besuchte Gut Bendeleben

Direkt am Eingang der denkmalgeschützten Gutsanlage, links und rechts die restaurierten barocken Hofgebäude, begrüßt Felix Graf von Arnim am 14.08.2018 die Gäste aus dem Landratsamt und den Bürgermeister der Gemeinde Kyffhäuserland, Knut Hoffmann. Dazu diese Meldung aus dem Landratsamt...

Der erste Besuch von Landrätin Antje Hochwind auf dem Gut ist es nicht, wohl aber, dass Felix Graf von Arnim die Landrätin willkommen heißt. Sein Vater, Thomas Graf von Arnim, hat seinem Sohn, der Landwirtschaft und Betriebswirtschaft studiert hat, die Führung und Weiterentwicklung des Gutes weitestgehend übertragen.

Landrätin besuchte Gut Bendeleben (Foto: Landratsamt Kyffhäuserkreis) Landrätin besuchte Gut Bendeleben (Foto: Landratsamt Kyffhäuserkreis)

Auf einem Rundgang über die Gutsanlage schildert Herr von Arnim eindrucksvoll, wie seine Familie den Gutsbetrieb in früheren Zeiten aufgebaut und seit der Wende Schritt für Schritt mit der Restaurierung der denkmalgeschützten Gebäude begonnen hat. Grundlage hierfür war und ist der landwirtschaftliche Betrieb. So wurde vor 25 Jahren zuerst das Taubenhaus wiederhergestellt, es folgten Uckermannísches Schloss und Inspektorhaus sowie zuletzt der Kornspeicher, in denen jetzt Wohnungen, Ferienwohnungen und Veranstaltungsräume untergebracht sind.

Die Vorhabenliste ist noch lang, denn zu tun gibt es reichlich. So soll eine neue Halle für den landwirtschaftlichen Betrieb entstehen und der Große Schafstall, der aktuell in einem sehr schlechten Zustand ist und ebenfalls unter Denkmalschutz steht, soll perspektivisch saniert werden, um diese für den Gutshof und das Dorf prägenden Gebäude zu erhalten. Den Spagat zwischen Denkmalschutz und moderner Landwirtschaft hinzubekommen ist die Herausforderung, die Felix Graf von Arnim gerne angenommen hat und noch viele Vorhaben realisieren will.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.

→ Kommentare sind zu diesem Artikel nicht möglich.



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.