nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Di, 15:44 Uhr
05.01.2021
Das Deutschlandwetter

Tief Ahmet bringt Flocken

Tief AHMET bringt in den nächsten Tagen Flocken bis ins Flachland. Es gibt aber auch Gebiete, wo es nur regnet. Auch in den kommenden Tagen geht es ungemütlich weiter...



Am Mittwoch breitet sich ein Niederschlagsgebiet von Osten her weiter nach Westen und auf die gesamte Nordhälfte aus. Im Nordosten fällt vor allem Richtung Küsten Regen. Von Schleswig-Holstein über Niedersachsen bis nach Nordhessen schneit es zeitweise kräftig. Örtlich fällt aber auch nur Schneeregen. Oberhalb von etwa 200 Meter Höhe kann der Schnee sogar liegen bleiben. Auch im Südosten gibt es ähnliche Neuschneemengen. Dort gibt es durchweg Flocken. Das Thermometer zeigt 0 bis 4 Grad an.

Am Donnerstag zeigt sich das Wetter unbeständig mit weiteren Niederschlägen. Dabei schneit es gebietsweise etwas, im Flachland fällt jedoch meist ein Gemisch aus Schneeregen oder Regen. Besonders in den westlichen Mittelgebirgen können einige Zentimeter Neuschnee zusammenkommen. In der Südhälfte ist es insgesamt trockener mit ein paar Aufhellungen südlich der Donau. Die Höchstwerte liegen weiterhin zwischen 0 und 3 Grad.

Auch Richtung Wochenende bleibt es kalt. Hier und da kann es weitere Schnee-, Schneeregen- oder Regenschauer geben. Anschließend setzt sich hoher Luftdruck mit zunehmend trockenem Wetter durch.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

05.01.2021, 19.19 Uhr
DonaldT | Tief Ahmet
Hier darf alles rein, auch wenn es keinen Pass hat.
Erst werden traditionelle Worte und Werte abgeschafft und dann werden Wetterlagen nach Flüchtlingen benannt.
Prima.

19   |  8     Login für Vote
05.01.2021, 19.45 Uhr
tannhäuser | Zur Erklärung:
Das "Netzwerk Deutscher Medienmacher*Innen (NdM)" hat 14 Patenschaften für Hoch- und Tiefdruckgebiete gekauft, um dadurch die kulturelle und migrantische Vielfalt in Deutschland darzustellen.

Das Wetter soll dadurch auch diverser gemacht werden. Kein Witz, sondern eine Aussage von der NdM-Vorsitzenden Ferda Ataman.

Von wem solche Netzwerke finanziert werden, ist auch klar, oder? Fritz und Berta werden wohl trotzdem in Zukunft keine Tiefs und Hochs mehr heißen...

16   |  7     Login für Vote
05.01.2021, 20.08 Uhr
henry12 | Tief Ahmet
Vielleicht sind`se im Nahen Osten dann auch mal so tolerant und nennen ein Hoch Adolf.
Dann steht es 1:1.

17   |  8     Login für Vote
05.01.2021, 20.41 Uhr
Trüffelschokolade | Reinster Rassismus
An der grundlosen Kritik an einer Wetterlage mit dem Namen "Ahmet" wird wieder nur der reinste Rassismus deutlich. Ahmet und Co. sind mittlerweile etablierte Namen in Deutschland. Und haben genauso viel Berechtigung wie Fritz und Berta und co.

Immer wieder erstaunlich zu sehen wie offen Menschen ihre Hass auf Andere so offen vor sich her tragen.

11   |  20     Login für Vote
05.01.2021, 20.42 Uhr
Tyr | War Adolf 'ne Tante? Könnte durchaus passen.
Entschuldigung, dass ich den Wettbewerb um den geistlosesten Kommentar der Woche störe, aber Hochdruckgebiete werden nach weiblichen Namen benannt!

Um ehrlich zu sein, solange das Ding nicht Kevin, Henry, Wladimir oder Chantalle heißt, ist mir das eigentlich wurscht.

4   |  12     Login für Vote
05.01.2021, 20.56 Uhr
tannhäuser | Trüffelschokolade...
...repräsentieren Ahmet, Fritz, Berta und Adolf Rassen?

Wenn Sie schon die Rassismuskeule schwingen, wissen Sie bestimmt auch über Ferda Ataman Bescheid?

Eine Versöhnerin aus dem Bilderbuch wie Anetta Kahane und deren Stiftung.

13   |  4     Login für Vote
05.01.2021, 20.58 Uhr
Sonnenschein2014 | Aber Sigmund Jähn ....
Aber ein Planetarium in Halle darf nicht „Sigmund Jähn“ heißen,weil er eine „Diktatur“ gestützt hat.
Die sogenannte SED Beauftragte wird wohl dann auch „Ahmet“ vorschlagen!
Zu solchen Themen würde ich gern mal eine Umfrage machen.
Das wäre „Demokratie“

16   |  3     Login für Vote
05.01.2021, 21.10 Uhr
Paul
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
05.01.2021, 21.21 Uhr
tannhäuser | Wahnsinns-Erkenntnis, Tyr!
Dummerweise hatten früher Hochs männliche und Tiefs weibliche Namen, bevor noch vor MeeToo Emanzenbrigaden wegen solcher Lappalien auf die Barrikaden gingen und in jakobinischer Manier eine Änderung des Status quo erzwangen.

Und nun kommen also Ataman*Innen und potenzieren diesen Blödsinn noch ins politisch korrekte Absurde.

Aber der Blitz, der auf dem vollbesetzten Frauenklo einschlägt, wird dann postum von Ali in Herbert umbenannt?

16   |  1     Login für Vote
05.01.2021, 21.25 Uhr
RWE | Habt ihr keibe anderen Probleme?
Es ist nur ein Nane für ein Tief. Und es bringt Schnee...

8   |  12     Login für Vote
05.01.2021, 21.42 Uhr
Kobold2 | Ne, ne, Tannhäuser
Die Namensvergabe m/w wechselt jährlich.
Wenn ich sehe, weshalb man sich hier duelliert, geht's uns ja prächtig.

6   |  9     Login für Vote
05.01.2021, 22.11 Uhr
tannhäuser | Ja ja Kobold2...
...früher waren Hochs immer männlich und Tiefs immer weiblich.

Die Gleichberechtigung der Namensgebung kam dann später, das ist richtig.

4   |  2     Login für Vote
05.01.2021, 22.23 Uhr
Sonnenschein2014 | An RWE und Kobold2
Ist eben nicht nur ein „Name“. !
Normalerweise hätten Sie recht,das müssen Sie aber den Erfindern solcher Einfälle schreiben.
In solchen Zeiten !

9   |  2     Login für Vote
05.01.2021, 22.46 Uhr
grobschmied56 | bedenkllich...
... scheint mir diese Namenswahl! Was, wenn auch nur ein armer Migrant/Migran*_tin durch dieses Tief zu Schaden kommt? (Ausrutscher - Blutgrätsche - Frostbeule... usw.)
Dann wird es Schuldzuweisungen hageln: Ahmet war schuld! Ojemine! Dem antimuslimischen Rassismus werden dadurch Tür und Tor geöffnet. Das war nicht gut durchdacht.

8   |  1     Login für Vote
05.01.2021, 23.31 Uhr
Sali741 | Schlitten fahren, Schneemann bauen
Mit ist es völlig wurscht wie das Tief heißt. Ich hoffe, dass es Schnee bringt und ich mit meinem Kurzen Schlitten fahren und weitere Schneemänner bauen kann. Denn kleine Männer und Frauen freuen sich über dieses Ereignis und ich lasse mich gerne davon anstecken und kann dieses ganze Gerede wenigstens für diese Momente vergessen. Also hoffe ich auf viel Schnee.

0   |  3     Login für Vote
06.01.2021, 05.46 Uhr
SSept | Jaja
Mal wieder ein Stück näher an der Islamisierung, denn warum gerade ein muslimischer Name, warum kein Chinesischer oder Vietnamesischer? Ist doch och irgendwie diskriminierend. Und ick denke mal wenn die Leute so Namen lesen denken sie eher an Polizeiberichte als an was gutes.Daher dumme Idee.

7   |  2     Login für Vote
06.01.2021, 07.19 Uhr
Leser X | Nicht mal mehr das Wetter ist sicher...
... vor rassistischen Kommentaren. Wo sind wir nur hingekommen?

4   |  11     Login für Vote
06.01.2021, 09.28 Uhr
Sonnenschein2014 | Rassismuskeule ....
Dann sind die ehemaligen Ostblock Länder und die restlichen 90 Prozent der Welt also rassistisch?

4   |  0     Login für Vote
06.01.2021, 09.39 Uhr
RWE | @Sonnenschein
Natürlich ist dieser Ankauf der Namen für Großwetterlagen von den linken "Neuen deutsch Medienemachern und Macherinnen" eine Attacke auf die Deutungshohheit in Deutschland.
Ud ja, warum kein vietnamesischer Name? Oder Giovanni? Oder Sergei? Das kann ruhig disskutiert werden.
Aber es geht um das Wetter. Sollte das Tief Ptolemäus heißen wäre es mir auch recht, so lange es Schnee bringt.
Und abseits von aller Politik, warum nicht Ahmet? Mich stört es nicht.
Laßt uns die Grünen aus dem Thüringer Landtag werfen und im Herbst Grün Rot Rot vermeiden, da ist uns allen geholen. Diese Diskussion ist albern.

4   |  1     Login für Vote
06.01.2021, 13.47 Uhr
Trüffelschokolade | Namensvielfalt
Damit sich die Leute schon mal drauf vorbereiten können:
Insgesamt hat die Organisation, die das Ganze aus Spendenmitteln selbst finanziert, 14 Namensgebungen reserviert. Es wird im Januar also nicht nur Ahmet geben.

2   |  4     Login für Vote
06.01.2021, 15.10 Uhr
ndhmann | Namensvielfalt kaufen?!
Wenn auch manch Kommentator hoch erfreut über die ,,neue" Namensvielfalt bei den Hochs und Tiefs im Wettergeschehen ist , so sollte er sich trotzdem an Fakten und Wahrheiten halten. Es sind Steuern der deutschen Steuerzahler die das NdM in die Lage versetzen Namen zu kaufen und keine Spenden.
2020: 1.012152 Euro vom Bundeskanzleramt
151896 Euro Familienministerium
89882 Euro Innenministerium / BAMF
70109 Euro Bundeszentrale für polit. Bildung.
Also bei aller Euphorie......immer bei den Fakten bleiben und keine Fake News verbreiten.

3   |  1     Login für Vote
06.01.2021, 17.23 Uhr
Trüffelschokolade | Bei den Fakten bleiben
Richtig, bei den Fakten bleiben. Finanziert ist die Aktion nämlich folgendermaßen:
"Wir haben die Ausgaben privat vorgestreckt, zum Beispiel kosten die Hochs 350 Euro, die Tiefs 250 Euro. Mittels Spenden wollen wir die Kosten für die Wetterpatenschaften refinanzieren und ggf. auch Geld sammeln"

Also bei aller Euphorie......immer bei den Fakten bleiben und keine Fake News verbreiten.

2   |  3     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.