nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 08:40 Uhr
01.03.2021
Leserbrief

Was wird aus der Kita Anne Frank?

Seit Wochen kreisen Diskussionen um die Errichtung einer Innenstadt-Kita in Sondershausen und die Sanierung der Kindertagesstätte Anne Frank im Borntal. Uns erreichte ein Leserbrief aus der Elternvertretung der Kita Anne Frank...

In den letzten Wochen kursieren Artikel der Stadt Sondershausen, die nicht nur die Bürger verwirrt sondern auch die beteiligten Elternvertreter der Kita Anne Frank. Abriss mit Ersatzneubau, jetzt Generalsanierung der doch so stark Sanierungsbedürftigen Kita?

Dem Versprechungen folgten bis jetzt keine handfesten Konzepte, deswegen die Verwunderung über die Entfernung des Sperrvermerks seitens des Stadtrates. Sollte dieser nicht dann erst entfernt werden, wenn es eine Lösung für den Standort im Borntal gibt? Die Vermutung liegt nahe das die eigentlich geplanten Gelder für die Sanierung der Anne Frank, von vornherein dafür genutzt werden sollten um die Innenstadt mit der Innenstadt Kita zu beleben. Eine Übergangskita für geplante Sanierungen sollte entstehen, die komischer Weise jetzt schon für Mitarbeiter des Pflegeheim in Umkreis beworben wird.

Vielleicht erhoffte sich die Stadt, das es stillschweigend von den Eltern hin genommen wird und in dem nächsten Jahren keiner mehr darüber spricht. Quasi aus dem Augen aus dem Sinn. Warum war die Entscheidung zur Stadtratssitzung nicht einstimmig, weil mit leeren Haushaltskassen lassen sich schließlich solche Ziele nicht umsetzen. Nach Hochrechnung zum Geburtenrückgang soll es in Zukunft 250 Kita Plätze weniger geben, da braucht man keine Kita mit 100 Plätzen im Borntal.

So denken viele Eltern und die Resonanz in der Petition zum Erhalt ist dementsprechend auch hoch. Hätte man ein Finanzierungsfahrplan mit 100 Prozentiger Zusage vorgestellt, würde es auch keine Unstimmigkeiten geben. Zu den Thema Kita Anne Frank gehört auch der Umgang mit der Behindertenwerkstatt, darüber wurde bis jetzt keine Zeile geschrieben. Schließlich gehört diese auch seit Jahren zur Kita Anne Frank.

Hätte man die Kombination nicht lassen können, aber seitens der Stadt wirft das nicht genügend ab. Hier gibt es nur einen Fahrplan der Stadt, die Belebung der Innenstadt auf kosten der Kinder und Behinderten!
Marco Reinhöfer
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

01.03.2021, 18.25 Uhr
Frauenberger | Marco Reinhöfer
...selten so einen hochwertigen Erguss gelesen. Von den Rechtschreibfehlern mal abgesehen. Zusammenhanglos ohne Ende. Da hab ich ja bereits mehr von den Vorhaben der Stadt begriffen ohne Elternvertreter zu sein. Warum war die Entscheidung im Stadtrat nicht einstimmig? Weil wahrscheinlich die meisten, oder zumindest viele Entscheidungen nicht einstimmig sind... vielleicht?! Darüber schonmal nachgedacht? Am meisten verwundert mich die letzte Aussage: "Hätte man die Kombination nicht lassen können, aber seitens der Stadt wirft das nicht genügend ab." Heißt das, die Stadt baut in der Innenstadt einen Kindergarten um Gewinn zu erzielen?

1   |  1     Login für Vote
01.03.2021, 19.46 Uhr
M_R.
Der Beitrag wurde deaktiviert – Kommentarfunktion ist kein Chat
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Anzeige MSO digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.