nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 18:36 Uhr
15.04.2021
Lehrerverband zu Lieferengpässen

Land muss den Chaosmodus verlassen

So schnell wird es in Thüringer Schulen mit den Schnelltests nicht klappen. Das Kultusministerium macht Lieferengpässe in Folge der Suezkanal-Havarie dafür verantwortlich. Für Rolf Busch, den Chef des Lehrerverbandes, ein Unding...


„Dass jetzt plötzlich klar wird, dass gar nicht genug Tests da sind, kann aus unserer Sicht nur zu einem Schluss führen: Die Öffnungen der Schulen muss in dem Maße zurückgenommen werden, wie die Voraussetzungen dafür nicht erfüllt sind. Für uns ist ein einfacher Dreiklang: Keine Tests – keine sicheren Schulen – kein Präsenzunterricht. Dasselbe gilt übrigens für die Impfangebote, über die wir uns wirklich freuen würden - wenn es denn nicht bei einer Ankündigung bliebe, die zumindest im Moment nicht einmal im Ansatz von verfügbaren Impfterminen untersetzt ist.

Die Landesregierung muss endlich den Chaosmodus verlassen und aufhören, sämtliche Pferde von hinten aufzuzäumen. Richtig wäre: Ein Vorhaben erst vorbereiten, dann mit den Praktikern besprechen, dann mit denjenigen kommunizieren, die es umsetzen sollen – und erst ganz am Schluss öffentlich bekanntmachen. Derzeit läuft aber alles umgekehrt: Die Regierung kündigt öffentlich vollmundig an, was weder vorbereitet noch abgesichert ist, die Praktiker schütteln den Kopf und erfahren alles erst kurz vor der angekündigten Umsetzung.

Richtig wäre: Der überwiegende Teil der Lehrerinnen und Lehrer und des Personals an den Schulen, der dies wünscht, ist zweimal geimpft und es sind ausreichend Tests vorhanden, damit sich in den nächsten vier Wochen alle an Schule Beteiligten zweimal wöchentlich testen können. Dann, und nur dann, können die Schulen weiter geöffnet werden.“
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

15.04.2021, 21.17 Uhr
grobschmied56 | Zu allem bereit...
... und zu nichts in der Lage, das sind die harten Hunde, die nasse Telefon-Rechnungen in der Luft zerreißen, und nachts ohne Stiefel ins Bett gehen!
So sieht dann wahrscheinlich auch die ganze linke Weltrevolution aus. Schon als jungsche Bengels pflegten wir uns über diesen klitzekleinen Unterschied zwischen 'Theorie und Praxis' der Sozialisten lustig zu machen.
An der Transit-Autobahn Berlin-Helmstedt hatte die DDR-Führung große Plakatwände installieren lassen. Auf einer davon war die Lieblings-Parole der SED zu sehen:

DER SOZIALISMUS SIEGT!

Ein mutiger Witzbold hat irgendwann eine Ergänzung darunter gesetzt:

NECKERMANN MACHT'S MÖGLICH!

4   |  3     Login für Vote
15.04.2021, 21.56 Uhr
fso2020 | Wer von dieser Landesregierung
ernsthaft erwartet hat, dass sie in der Lage wäre, die mit der Pandemie verbundenen Probleme in Thüringen auch nur halbwegs in den Griff zu bekommen, glaubt sicher auch daran, dass der Klapperstorch die Kinder bringt.
Unfähigkeit, Inkompetenz, Chaos und Missmanagement ziehen sich bei RRG wie ein roter Faden durch die vergangenen Monate.
Und die CDU unternimmt nichts, um diesen Spuk endlich zu beenden.
Da muss wohl der Wähler sehr gut aufpassen, wo er künftig sein Kreuzchen macht!

6   |  3     Login für Vote
15.04.2021, 22.17 Uhr
Envites | Populismus und wohlfeiler LehrerVerbands Mann
Ja. Wenn Tests über die Suez Linie geliefert werden, dann können die in der Tat 7 Wochen verzögert sein. Eine lange Zeit, die sich fatal auswirken kann. Wieso dies, wenn es denn so begründet sein sollte, einem Lehrer nicht einleuchtet zeigt auch auf, wie weltfremd dieser Lehrer ist. Bei Verständnis für Corona Frust. Ok. Aber auch sein Lehrsatz keine Tests keine Sicherheit ist eher ein zumindest teilweise unbegründeter Leersatz.

3   |  3     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.