nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 10:23 Uhr
10.05.2017
Neues aus Sangerhausen

Fördergerüst wird in Licht getaucht

Das Bergbaumuseum Röhrigschacht Wettelrode wurde vor 30 Jahren für den Besucherverkehr geöffnet.Aus diesem Grund findet am 19. Mai um 19 Uhr eine Festveranstaltung statt.

Am 19. Mai ab 21 Uhr wird das altehrwürdige Fördergerüst des Röhrigschachtes in Wettelrode mit modernsten Lichteffekten kunstvoll illuminiert. Einmalige Eindrücke werden sich bieten. Erstmalig konnte die Rosenstadt Sangerhausen GmbH das Lichtkunstprojekt „Lichtwechsel.Ruhr“ für ein Projekt im ehemaligen Mansfelder und Sangerhäuser Revier gewinnen.

Am 21. Mai um 11 Uhr wird in der Ausstellungshalle des Erlebniszentrums Bergbau Röhrigschacht Wettelrode zur Vernissage der Ausstellung „Lichtwechsel.Ruhr Die Poesie von Licht und Stahl“ eingeladen.

Das Lichtkunstprojekt Lichtwechsel.Ruhr setzt seit einigen Jahren Architektur der Montanindustrie effektvoll und mit Konzept in Szene. Wolfgang Schubert, Rolf Arno Specht und Mareike Helbing sind die Macher dieser vergänglichen Kunstwerke. Wolfgang Schubert war von 1973 bis 2008 Bergmann im Kohleabbau. Er kennt sich mit den Tücken des Bergbaus aus, weiß aber auch um die atemberaubenden Eindrücke, die sich dem Betrachter über und unter Tage bieten.
Grimmepreisträger Rolf Arno Specht setzt sich in seiner Arbeit mit verschiedensten Aspekten des urbanen Raumes auseinander und verwendet dabei unterschiedliche mediale Ausdrucksformen. Fotografisch ist er seit 1980 aktiv.



Am 21. Mai um 11 Uhr wird in der Ausstellungshalle des Erlebniszentrums Bergbau Röhrigschacht Wettelrode zur Vernissage der Ausstellung „Lichtwechsel.Ruhr Die Poesie von Licht und Stahl“ eingeladen. Die Künstler sind anwesend und stehen gern Rede und Antwort zu ihren Projekten.

→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

digital
Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.