nnz-tv Nachrichten aus Nordthüringen Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 08:24 Uhr
10.05.2017
Aus der Polizeiarbeit

Fünf verletzte Personen

Beim Verkehrsgeschehen vom Dienstag gibt es zwei Meldungen mit fünf verletzten Personen und dem Tod von vier Frischlingen. Keine Meldung beim Kriminalitätsgeschehen...

Ein Verkehrsunfall mit fünf Verletzten ereignete sich gegen 14:00 Uhr in Sondershausen, Frankenhäuser Straße. Der 27jährige Fahrer eines PKW VW Polo, besetzt mit vier Insassen, geriet auf die linke Fahrspur und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW Nissan.

Die Verletzten mussten im Sondershäuser Krankenhaus versorgt und beide Fahrzeuge abgeschleppt werden. Die Frankenhäuser Straße war bis ca. 16:00 Uhr voll gesperrt.

Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurden Verdachtsmomente festgestellt, dass der Unfallverursacher unter dem Einfluss berauschender Mittel unterwegs war. Zudem verfügte er nicht über die erforderliche
Fahrerlaubnis.



Vier Frischlinge erlagen ihren Verletzungen, als sie am Dienstag gegen 23:00 Uhr mit einem PKW Skoda auf der Straße zwischen Sondershausen und Berka zusammenstießen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.


Zum Kriminalitätsgeschehen vom Dienstag gibt es keine Meldung.
→ Druckversion
← zum Nachrichtenüberblick

Kommentare

10.05.2017, 15.20 Uhr
Micha123 | Ohne Fahrerlaubnis und wahrscheinlich unter Drogen Unfall gebaut...
Zitat:
"Der 27jährige Fahrer eines PKW VW Polo, besetzt mit vier Insassen, geriet auf die linke Fahrspur und kollidierte mit einem entgegenkommenden PKW Nissan." ..........
"Bei der Unfallaufnahme wurden Verdachtsmomente festgestellt, dass der Unfallverursacher unter dem Einfluss berauschender Mittel unterwegs war. Zudem verfügte er nicht über die erforderliche
Fahrerlaubnis."
.........................................
Ich habe den Unfall gesehen, wenn man dann liest, dass der Fahrer wahrscheinlich "berauscht" war und keinen Führerschein hatte, dann wundert es auch keinem, war es wie ein Schlachtfeld aussah und das Mitten in der Stadt!
Sollten die 4 Insassen, welche beim Verursacher mit im Auto waren, einen Führerschein besitzen, so müsste man den auch von den Leuten entziehen.
Aber das Schlimme ist - es traf wieder einmal Unschuldige (Nissan).
Weiter waren 4 Rettungswagen im Einsatz!!! Sondershausen, Toba, Greußen und Bad Frankenhausen... + der Notarzt.
Die Verletzen aus dem Polo mit dem Verursachen, die hätte man mit einem Einkaufwagen aus dem Kaufland ins Krankenhaus bringen müssen!!!

0   |  0     Login für Vote
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.